Wie viel Geld sparen die deutschen?

Sebastian und Beate haben immer versucht so viel wie möglich zu sparen, doch es gelang ihnen nur sehr selten etwas auf die Kante zu legen. Sebastian und Beate wissen, dass das klassische Sparen mit einem Sparbuch auf der Bank nach wie vor in Deutschland sehr begehrt ist, trotz der negativen Zinsen, welche die Banken nun dem deutschen Sparer teilweise berechnen.

Das klassische Sparbuch kommt vermehrt im Ausland zum Tragen, wo mit attraktiven Zinssätzen für Festgeldkonten massiv geworben wird.


sparverhalten von beate und Sebastian bzw. der deutschen bürger

Beate und Sebastian haben festgestellt, dass klassisch sparen auf dem Girokonto, mit einem Sparvertrag und Tagesgeldkonto, welches trotz der wenig reizvollen Guthabenzinsen oder teilweise durch Negativzinsen eher sich als unattraktiv darstellt.

Hierbei spielt der Gedanke von Sicherheit für das Paar eine große Rolle, weil seit der Finanzkrise 2008 ist das Vertrauen gegenüber Aktien oder Investmentfonds stark gesunken.

Im gleichen Atemzug haben Sebastian und Beate festgestellt, dass die Sparsumme stetig abnimmt und das Geld von Deutschen vermehrt in Immobilien investiert wird.

Auch beim Thema Edelmetallen wie Gold ist bei dem Paar durch schwankende Goldpreiskurse eher ein Mißtrauen vorhanden, obwohl das Edelmetall in kritischen Finanzmarktphasen immer wieder eine Renaissance als Anlagegegenstand findet, wo die Bekannten aus Verunsicherung ihr Geld umschichten.

Zwar können die Freunde mit höherem Einkommen mehr sparen, als Beate und Sebastian mit niedrigerem Einkommen. Allerdings ist das Sparverhalten primär auch von der Mentalität der Freunde abhängig.
Viele Freunde von Sebastian und Beate haben zu hohe Ausgaben, eine Hypothek bzw. Privatkredite. Daher ist es schwer ein Aussage über das Sparverhalten der Deutschen zu treffen.

“Den höchsten Sparwillen haben die konservativ ausgerichteten Freunde”, meint Sebastian, “weil sie immer ganz pragmatisch auf Sicherheit bedacht sind, um in der finanziellen Not eine Notfallreserve zu besitzen.”


haushaltscheck half der familie geld zu sparen



Die Familie ist nun glücklich, dass sie Geld einsparen konnte. Aber wie funktionierte das Ganze wirklich?

Sebastian und Beate nutzen feelix als digitales Haushaltsbuch 2.0 und gleichzeitig konnten sie einen umfangreichen Haushaltscheck vornehmen.

Seit die Familie das Haushaltbuch 2.0 hat ist Vieles einfacher geworden.

Mit feelix übernimmt Beate nun den Überblick über die Art der vielen Versicherungen. Und sie hat durch günstigere Neuverträge die Beiträge der Familie um einiges gesenkt

feelix hat der Familie dabei geholfen die verschiedenen Angebote der Verträge zu vergleichen. So ließen sich teure Verträge ausmerzen. 

feelix Haushaltsbuch 2.0 half Beate und Sebastian dabei, dieses Vertragschaos zu entwirren und nur die wirklich notwendigen Verträge zu behalten. Nun haben sie viel Geld eingespart.

feelix app Downloaden

Damit Beate & Sebastian ihre Verträge immer im Blick behalten und ihre Verträge checken können, haben sich Beate & Sebastian die kostenlose feelix App auf ihr Smartphone geladen.

FEELIX APP DOWNLOADEN

Wir senden Dir eine SMS mit dem Link zum Download unserer feelix App direkt auf Dein Smartphone. Fülle dafür einfach das Formular aus.





Beate und Sebastian können es kaum glauben und sind sehr glücklich darüber wie viel Geld sie mit feelix einsparen konnten.

“Danke feelix!”

kommentar hinterlassen

Du hast Fragen zum Inhalt des Beitrages oder Ergänzungen? Hinterlasse uns gern einen Kommentar und wir beantworten Dir zeitnah Deine Anfrage. Wir sind gespannt auf Deine Meinung!

Telefon +49 30 567 95 492
E-mail helpdesk@myfeelix.de